Start Fortbildung
Selbstbehauptung, Deeskalation und Eigensicherung für soziale und öffentliche Einrichtungen PDF Drucken E-Mail
Als Arbeitgeber*in sorgen Sie mit regelmäßigen Fortbildungen für die Sicherheit, die Gesundheit und die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeitenden.

 

DOJOTEAM - Fortbildungen, Schulungen, Seminare und Workshops

  • Ganzes Team, Kleingruppen-Schulung oder Einzelcoaching
  • Tagesveranstaltung, Intensivworkshop oder Impulstraining
  • Inhouse oder externe Räumlichkeiten
  • jeweils an Ihre Wünsche und Bedürfnisse angepasst
  • "also possible in English language"

 


"Sicher in der öffentlichen Arbeit"

Aus- und Fortbildung für Mitarbeiter*innen

  • Selbstbehauptung: Körperhaltung und Präsenz
  • Deeskalation
  • Eigensicherung
  • defensive Schutztechniken
  • Teamwork: Vertrauen im Team stärken

Training für den Alltag und in bedrohlichen Situationen

in sozialen Einrichtungen mit erhöhtem Klienten- / Kundenkontakt

Frauenhäuser

Drogenberatungsstellen

Release - Drogenhilfe Ascheberg

vierteilige Fortbildungsreihe INDRO Münster

Sozialpädagogische Familienhilfe der AWO Münsterland-Recklinghausen

DRK-Landesverband Westfalen-Lippe: Fortbildungsmodule für den Bundesfreiwilligendienst

Tectum Caritas Steinfurt: Familienunterstützender Dienst, Integrationshelfer*innen

Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Münster

Freiwillige Soziale Dienste (FSD) im Bistum Münster: Schulungen für die Hauptamtlichen und von Honorarkräften zum Umgang mit Störungen und Gewalt in Gruppen

Chance e.V. Münster - Projekte zur Integration Haftentlassener: Schulungen für Mitarbeiter*innen

Caritasverband Borken: Schulungen für Pflegekräfte - Sicher in der Pflege und unterwegs

Mädchenhaus Mia in Münster: Fortbildung fur die Mitarbeiter*innen

Sozialtherapeuthische Gemeinschaft e.V. "auf'm Hof" Belm/OS: Fortbildung für Mitarbeiter*innen

Bahnhofsmission Münster: Fortbildungen für die Mitarbeitenden

 

im kommunalen Dienst und im Kontakt mit "schwierigen" Kunden / Bürgern

Stadt Münster:

Fortbildungen für weibliche Nachwuchskräfte

ARGE Münster: Umgang mit schwierigen und aggressiven Bürgern

Ordnungsamt der Stadt Münster, Radarwagenfahrer*innen und Verkehrsüberwachung

Stadtbücherei und Filialen der Stadt Münster

Kinder- und Jugendarbeit / Jugendsozialarbeit der Stadt Münster

Mitarbeiter*innen im Offenen Ganztag

Kreis Coesfeld: Teamtag für 54 Mitarbeiter*innen des Jugendamtes

Stadt Hamm: Trainingsreihe mit 15 Workshops für den Bereitschaftsdienst des Jugendamtes

Westfälische Provinzial-Versicherungen: drei Workshops "Selbstschutz für Frauen", zwei Kurse für Frauen und Männer

Stadt Oberhausen, KOD: Fortbildungen für Mitarbeitende des Kommunalen Ordnungsdienstes

 

Sicherheitsberatung für öffentliche Einrichtungen / Beratungsstellen / Jugendzentren (Gigs und Partys)

Einrichtung (Position von Mobiliar, Pflanzen, usw.), Arbeitsplatzgestaltung, Licht, Stimmung Absprachen im Team, Notfallpläne, Notruf, ...

"kleine Veränderungen können Situationen im Vorfeld entspannen"

Drogenhilfezentrum Hamm

Freiwillige Soziale Dienste (FSD) im Bistum Münster

 

"Safety First"

Deeskalationstraining für Führungskräfte / Außendienstmitarbeiter*innen

Strategien auf europäischen Dienstreisen
Besonnenheit in der Zivilcourage
Notwehr / Nothilfe / unterlassene Hilfeleistung
Eigensicherung / natürlicher Selbstschutz
Retten einer bedrohten Person

ExxonMobil, Köln

Sonderthemen:

Verteidigung im und am Auto
Verhalten bei Überfall / Raub
Schutz gegen aggressive Hunde

 

 

"Was tun?"

Ermutigung zur Zivilcourage für Heranwachsende und junge Erwachsene

Workshops für die Kirchengemeinde St. Sebastian, Münster-Nienberge,

Intensiv-Workshops im Auftrag der Verwaltung einer Stadt im Kreis Warendorf, um aufgebrachte junge Erwachsene aus der Konfrontation und Eskalation für die effektive Öffentlichkeitsarbeit gegen Rechts zu motivieren

 

"Alles klar?"

Impulstraining für Vereinsmitglieder, die Ordner-Tätigkeiten bei Veranstaltungen übernehmen

Deeskalationstraining für die Ordner der Veranstaltung "Tanz in den Mai" in Münster-Kinderhaus

Teamschulung Openair-Veranstaltung

 

"Nepper, Schlepper, ... nicht mit mir!"

SeniorenSicherheit für Menschen im bzw. vor dem (Un-)Ruhestand

Interaktiver Vortrag zum Verhalten im Alltag und auf Reisen
Telefonwerbung, Haustürgeschäfte / Enkeltrick, Taschendiebe, ...

für Kirchengemeinden,

Landfrauen Lüdinghausen, Nordwalde und Ostbevern,

ZWAR-Gruppen, generationsübergreifendes Wohnprojekt Münster

 

Aktion

Noteingang Aufkleber

Schutz - schnell, unkompliziert und zuverlässig

In Zusammenarbeit mit anderen Netzwerkpartnern schulen wir Mitarbeitende von Institutionen, Betrieben und Geschäften

im Rahmen der Aktion Noteingang in Münster kostenlos.

 

Die Teilnehmer*innen sollen befähigt werden, schutzsuchenden Personen einen sicheren Raum zu schaffen.

Sie sollen in Gefahrensituationen besonnen und angemessen reagieren können, ohne sich selbst zu gefährden.

 

Zusätzlich erweitern die Mitarbeiter*innen ihre Kompetenzen im Umgang mit aggressiven und schwierigen Kunden.

Nach der Teilnahme an der Schulung darf die Einrichtung mit DinA5 Aufkleber an der Eingangstür Flagge zeigen gegen Gewalt.

 

Umfang: 3 - 4 Stunden, als offene Schulung oder Inhouse

 

Petra Wilde & Olaf Schawe mit den Teilnehmenden der Aktion Noteingang 28.10.2016

offene Schulung im Jib, Münster 2016

 

Schulung für Mitarbeitende der Beratungsstelle Südviertel e.V., Münster 2015

 

Bahnhofsmission Münster Noteingang 2015

Schulung für Mitarbeitende der Bahnhofsmission Münster 2015

offene Schulung im Stadtteilhaus Lorenz-Süd, Münster 2014

Schulung für Mitarbeitende der GGUA Flüchtlingshilfe, Münster 2014

Schulung 13. Münsteraner Konflikttagung, 2013

offene Schulung im Jib, Münster 2013

Schulung Orgateam "Rock am Turm", 2012

Schulung für Mitarbeitende der Drogenhilfe der Stadt Münster, 2012

Schulung für Mitarbeitende der Familienbildungsstätte Anna-Krückmann-Haus, Münster 2012

Schulung der Kaufmannschaft in Münster-Kinderhaus 2011

 

Fröhliches Üben für den Ernstfall

 

Petra Wilde und Olaf Schawe bereiten sich intensiv auf die Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppe vor. Sie unterstützen die Teilnehmer*innen, spezielle Situationen und Aufgaben in ihrem Lebens- und Arbeitsbereich mit Kreativität, Erfahrung und aus anderem Blickwinkel zu betrachten. Die Impulse sollen den Teilnehmer*innen helfen, sicherer aufzutreten und Voraussetzungen schaffen, um sich und andere effektiv zu schützen.

Background: umfassendes Selbstschutztraining seit 1982, vielfältige eigene Fortbildungen und die Erfahrungen in den durchgeführten Veranstaltungen.

Zusätzliche Erfahrungen in vielen Bereichen der Sicherheit, z.B. beim Besuch des 14. Dalai Lama aus Tibet in Osnabrück und Münster im Jahre 1998 fliessen in die Projekte mit ein. Petra Wilde und Olaf Schawe (Koordination von 20 Ordnern) waren mit Kriminalpolizei und Landeskriminalamt für die Sicherheit verantwortlich.

 

Nutzen Sie diese Kontaktmail, um Ihre Mitarbeitenden zur Sicherheit fortzubilden!

Oder rufen Sie uns an: 02505 - 948 445.

 

 

 

 
Copyright © 2017 dojoteam.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.